MEHR-lesen

Von A Aufmerksamkeit bis Z zurück kommen

üben wir alle Themen in Gruppenstunden und lernen miteinander und voneinander.
Entweder auf dem Trainingsgelände oder in anderen Alltagssituationen.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Ziel ist die Verbindung von klassischerem Gehorsamstraining mit einer sportiven Betätigung als Rallye durch einen Parcours. Klassische Signale wie Sitz, Bleib, Komm etc. stehen im Zentrum des Hundetrainings und perfektioniert.

Bloßes Üben und Ausführen von Gehorsamsaufgaben stellen auf Dauer weder Mensch noch Hund zufriedenstellen. Rally Obedience verbindet die Gehorsamsübungen mit verschiedenen Aufgaben zu einem für beide Partner spannenden Parcours, der sich an die körperliche Fitness des Teams anpasst.

Rally Obedience legt Wert auf Übungen aus dem klassischen Obedience-Trainingsprogramm. Im klassischen Obedience-Training werden Kommandos wie Sitz, Bleib, Komm im Tempo, Schritt- und Richtungswechsel mit Ablegen oder Ablenkungsszenarien kombiniert. Das moderne Obedience-Training fordert vom Hund mehr als den einstudierten Gehorsam und vor allem eine gemeinsame Aktion zwischen Mensch und Hund.

Absolutes Vertrauen in Sie und Ihre Führungsqualitäten ist das A und O der Obedience-Übungen. Ihr Hund widmet während der gesamten Dauer der Übungen seine voller Aufmerksamkeit Ihnen und führt die gesprochenen oder angezeigten Signale unmittelbar aus. Dabei motivieren und loben Sie Ihren Hund jederzeit.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Der Hund wird darauf Konditioniert viele Gegenstände,
selbstständig zu erschnüffeln oder Menschen zu finden.

Hierzu wird eine Schleppleine und ein Geschirr benötigt.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Es werden Stationen aufgebaut an denen Sie mit Ihrem Hund unterschiedliche Aufgaben absolvieren
wie zum Beispiel

  • Grundgehorsam
  • Agilit
  • Distanzarbeit

Also eine Stunde an denen alles abgerufen wird.

Natürlich mit viel Spaß

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein